Schneeschuh- und Winterwandern im tiroler kaunertal

Auf großem und kleinem Fuß durch den Schnee

Im Kaunertal wird auch im Winter gewandert!

Schritt für Schritt geht es in der Naturpark- und Gletscherregion durch die einzigartige Tiroler Winterlandschaft! Dabei entscheiden Sie, ob Sie lieber auf kleinem oder auf großem Fuß unterwegs sind … 

Winter- und Schneeschuhwanderungen sind nicht nur eine Abwechslung zum Skifahren. Sie können entweder besonders romantisch oder ein Spaß für die ganze Familie sein. Je nachdem, wonach Sie in Ihrem Tirolurlaub suchen. 

Das Kaunertal im Winter durchwandern

Vor allem im Naturpark Kaunergrat und am Winterberg Fendels wandeln Sie auf vielen – und meist sogar barrierefreien – Winterwanderwegen. So zum Beispiel auf dem 5,6 Kilometer langen Winterwanderweg Harbe. Parallel zu den Langlaufloipen und umringt von Wäldern oder verschneiten Wiesen erleben Sie den Tiroler Winterzauber. Idyllisch gelegene Rastplätze sorgen entlang der Wege für eine kleine Auszeit.

Alternativ-Tipp: Versuchen Sie sich in der Naturpark- und Gletscherregion doch auch einmal im Nordic Winter Walking. Eine eigene Nordic-Walking-Schule bietet spezielle Kurse an! 

Übrigens: Die Benützung aller Winterwanderwege ist mit der Winter-TAL-Card kostenlos!

Geführte Nordic Walking Schneeschuh & Winterwandertouren
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Schneeschuhwandern im Naturpark Kaunergrat

Sie sind bereits mit Kamerad Schneeschuh vertraut? Am Harbe Weiher geht es gemütlich in circa zwei Stunden und auf 2,5 Kilometern durch den Schnee. Die Feigwasserrunde ist mit drei Kilometern schon etwas ergiebiger und ebenso reizvoll. Einsteiger und Genießer fühlen sich außerdem auf der 4,5 Kilometer langen Tour durch das Görfen Moor pudelwohl – und sind nach etwa drei Stunden am Ziel. 

Ebenfalls empfehlenswert: die Rundwanderung am Piller Sattel. Sie möchten lieber hinauf zu einer der regionalen Hütten? Idealer Ausgangspunkt für die meisten Schneeschuhtouren ist das Naturparkhaus Kaunergrat. 
 

Wochenprogramm Winter
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Die Winterwanderwege in der Naturpark- und Gletscherregion

Viele Wege führen durch das verschneite Kaunertal! Glitzernder Pulverschnee, soweit das Auge reicht. Die kalte und klare Luft der Ötztaler Alpen. Nichts weiter als Ruhe und Natur pur! Auch Sie möchten durch die Regionen Kaunertal, Kauns, Kaunerberg und Fendels wandern und walken? Das geht am besten auf den folgenden Routen:

Sicherheit geht beim Winterwandern immer mit

Gemeinsam sind wir stark! Getreu diesem Motto empfiehlt es sich, die ersten Versuche im Schneeschuhwandern in der Gruppe zu unternehmen. Beim Schnupperkurs mit erfahrenen Profis lernen Sie schnell die Besonderheiten der „großen Füße“ kennen – und sind außerdem stets sicher unterwegs.

Treffpunkt für die dreistündige Schneeschuhwanderung ist das Naturparkhaus Kaunergrat. Die Kosten liegen bei sechs Euro für den Kurs und weiteren sechs Euro Leihgebühr für die Schneeschuhe. Weitere geführte Touren können Sie dem aktuellen Wochenprogramm entnehmen.

Apropos Sicherheit: Werfen Sie einen Blick auf die Service-Checkliste Winterwandern. Diese enthält viele nützliche Tipps und wichtige Informationen zur Ersten Hilfe, Tourenplanung und richtigen Ausrüstung. 
 

Checkliste Winterwandern

Schilderbeschreibung

Während der Wintermonate sind die pinken Beschilderungen gültig. Die gelben HInweisschilder gelten nur für Wanderungen während der Sommermonate. Diese Wege sind im Winter aussnahmslos gesperrt.

Winterwanderwege Statusbericht
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Tipps für Schneeschuhwanderungen in der Urlaubsregion Kaunertal

Wenn der Schnee unter den Füßen knirscht. Schneeschuhwandern in der Naturpark & Gletscherregion Kaunertal: die wahrscheinlich genussvollste Art den Winter zu erleben. Sie haben die Möglichkeit organisierte Touren mit einem einheimischen Wanderführer zu erleben oder auf eigene Faust die verschneite Winterlandschaft zu erkunden.

Weitere Tipps für Schneeschuhwanderungen

 

Organisierte Touren werden von der Top Schischule Kaunertal, dem Naturpark Kaunergrat oder den Kaunertaler Bergführern angeboten.  Aktuelle Angebote finden Sie in unserem Winter Wochenprogramm.  Schneeschuhausrüstung kann in den Sportgeschäften Feichten und Fendels sowie im Naturparkhaus Kaunergrat ausgeliehen werden. 

Bitte beachten Sie bei Schneeschunhwanderungen im Gelände immer den aktuellen Schneebericht & die Lawinensituation!

 

  • Schneeschuhwanderung zur Falkaunsalm: Start in Nufels/Kaltenbrunn oder Wiesenhof - wandern Sie entlang dem Forstweg durch einen herrlichen Fichtenwald bis zur Falkaunsalm - Dauer: ca. 3-4 Stunden (gleicher Rückweg)
  • Schneeschuhwanderung zur Verpeilalm: Start in Feichten/Quellalpin - wandern Sie entlang dem Forstweg in Richtung Aussichtsplattform Adlerblick bis zur Verpeilalm (nicht bewirtschaftet) - Dauer: ca. 3-4 Stunden (gleicher Rückweg)
  • Schneeschuhwanderung Harbe Naturparkhaus Kaunergrat: Start am Naturparkhaus Kaunergrat am Gachenblick - wandern Sie entlang der oder neben den Winterwanderwegen durch den Wald in der "Harbe" - Dauer: ca. 2 Stunden (Rundwanderung)
  • Schneeschuhwanderung zur Aifneralm - Kaunerberg: Start in Kaunerberg/Ortsteil Falpaus/Parkplatz Schnadiger Weiher - wandern Sie entlang dem Forstweg bis zur Aifneralm (nicht brwirtschaftet), der erste Teil des Weges ist präpariert & Rodelbahn, der obere Teil des Weges ist unberührt - Dauer: ca. 3-4 Stunden (gleicher Rückweg, oder Rückweg durch die Wiesen)
  • Schneeschuhwanderung zur Ruine Wiesele - Fendels: Start beim Fendels Erlebnishotel - wandern Sie entlang dem Winterwanderweg Wiesele durch einen romantisch verschneiten Winterwald - Dauer-ca. 3-4 Stunden (gleicher Rückweg)

Einkehrmöglichkeiten für Winter- & Schneeschuhwanderer

Frische und klare Bergluft macht Hunger! Stärken Sie sich nach einer Winter- oder Schneeschuhwanderung in den gemütlichen Gaststuben der Restaurants im Kaunertal, Kauns, Kaunerberg und Fendels. 

Unterkünfte
Sicher und sorgenfrei direkt online buchen...

Gemütliche Hotels und Gaststuben im Tal empfangen Gäste nach den Wintersport-Aktivitäten. Eine moderate Zahl an Betten ermöglichen Abstand und ruhige, sicherere Urlaubstage.

  • Flexible & moderate Stornobedingungen für diesen Winter
  • individuell & flexibel buchbar
  • keine Buchungsgebühren
Jetzt buchen