Skitouren & Freeride im Kaunertal

In Tirol mit den Skiern auf Touren kommen

Im Kaunertal geht es mit den Skiern nicht nur den Berg runter, sondern auch rauf!

Alle alpinen Stufen und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade versprechen in der Naturpark- und Gletscherregion abwechslungsreiches Skitourengehen & Freeriden. 

Erfahren Sie mehr über die schönsten Routen und Sicherheitsstandards für Skitourengeher & Freerider im Tiroler Tal der Berge. 

Glitzernde Schneekristalle...

...Traumhafte Abfahrten

Das Tiroler Kaunertal als Skitouren & Feeride-Geheimtipp

Sie suchen nach einem Secret Spot für Skitourengeher und Freerider? Dann nichts wie los ins Kaunertal! Unendliche Weiten und jede Menge unberührter Powder warten auf Sie. Wecken Sie Ihren Pioniergeist – und seien Sie nach frischem Schneefall der Erste, der auf den Tiroler Hängen seine Spuren hinterlässt.

Die schönsten Skitouren im Kaunertal

Sie können es kaum erwarten, sich auf den Weg zu machen? Diese sechs Skitouren gehören zu den schönsten in der Tiroler Naturpark- und Gletscherregion!

© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Tomek Gola

Skitouren von Kaunerberg aus:

  • Kleine & Hohe Aifnerspitze: mittelschwere Tour ab Falpaus (1.430 Meter) auf 2.558 bzw. 2.779 Meter, lohnendes Tourenziel am Eingang des Kaunertals, mit recht sicherem Aufstieg und toller Aussicht, für Anfänger und Familien
  • Stupfarriköpfle: mittelschwere Tour vom Wiesenhof aus (1.607 Meter) auf 2.808 Meter, idealer Skiberg für den Hochwinter und das Frühjahr
  • Wallfahrtsjöchl: mittelschwere Tour vom Wiesenhof aus (1.607 Meter) auf 2.766 Meter, entlang des Pilgerpfades, der das Kaunertal mit dem Pitztal verbindet, teilweise durch einen Tunnel
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Tomek Gola

Diese Skitouren starten an der Kaunertaler Gletscherstraße:

  • Atemkogel: mittelschwere Tour von der Gletscherstraße aus (1.792 Meter) auf 3.010 Meter, Firnklassiker für geübte Skitourengeher mit eindeutiger Routenführung durch weitläufiges Gelände
  • Glockturm: mittelschwere Tour von der Gletscherstraße aus (2.400 Meter) auf 3.353 Meter, bekannteste Tour des Kaunertals, durch das Riffltal oder Krummgampental auf den Hauptgipfel, begehbar von Dezember bis Mai oder Juni, sehr langer Anfahrtsweg
  • Weißseespitze: schwere Tour von der Gletscherstraße aus (1.916 Meter) auf 3.500 Meter, über den Gepatschferner auf die „Königin des Kaunertals“ , eine echte sportliche Herausforderung
Weitere Touren auf www.skitours-paradise.com
© TVB Tiroler Oberland-Freeride Testival-Daniel Zangerl

„Check your line“ in der Naturpark- und Gletscherregion

Eigenverantwortung und Erfahrung – zwei Eigenschaften, die fürs Freeriden entscheidend sind. Daran möchten der Österreichische Alpenverein und die Kaunertaler Gletscherbahnen Wintersportler mit dem Freeridekonzept „Check your line“ immer wieder erinnern. Einerseits mit entsprechenden Informationstafeln auf den Weißseejoch-Varianten, die zum Nachdenken und Reflektieren anregen. Andererseits mit speziellen risk’n’fun-Workshops während der Wintermonate.

© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Freeride Testival-Daniel Zangerl

#wildsideofkaunertal

Freeriding - Freiheit und Abenteuerlust am Kaunertaler Gletscher

The wild side of the Kaunertal Glacier – oder die Spannung, unverspurte Hänge in Harmonie mit einem einmaligen Naturerlebnis abseits der Pisten zu bringen. Für Freerider ist der Kaunertaler Gletscher noch so etwas wie ein Secret Spot. Nachdem man die rund 26 km lange Zufahrtsstraße hinauf in die Gletscherregionen gefahren ist, findet man ein Skigebiet, das ob seiner Lage immer noch ein Geheimtipp ist. Das Gelände ist sehr weitläufig, interessant und man findet immer wieder unverspurte Hänge, um sein Freeride-Abenteuer individuell zu erleben.

Nice to know:
Am Kaunertaler Gletscher warten über 8 Varianten zum Freeriden im BackCountry.

Tipps:
Unsere Favoriten sind die Nörderberg-Variante bis hinunter ins Fernergries – von hier aus kann man per Autostopp oder mit dem Skibus (siehe Busfahrplan) wieder zurück ins Skigebiet gelangen. Und natürlich die Langtaufers-Variante nach Südtirol/Italien – bei diesem Freeriderun sollte man sich allerdings einen Rückholdienst ins Kaunertal organisieren

Freeride Runs

  • Run hinterer Nörderberg: intermediate
  • Run vorderer Nörderberg: intermediate
  • Run Langtaufers difficult
  • Run Melagg intermediate
  • Run Wiesejaggl: intermediate
  • Run Weißsee: intermediate
  • Run Weißseejoch: easy
  • Run Zollhaus: intermediate
     
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Freeride Testival-Andreas Vigl
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Freeride Testival-Lorenz Masser

Mit den Bergprofis auf jeder Tour sicher unterwegs

Kaunertaler Bergführer & Florian Schranz

Mit den Kaunertaler Bergführern kommen Sie auf jeder Skitour sicher an Ihr Ziel! Ebenfalls mit Florian Schranz von der Alpinschule Top Alpin. Er bietet mit der Ötztaler Rundtour eine Skidurchquerung der Ostalpen an und zwar in fünf oder sieben Tagen und ab 595 Euro.

Grundsätzlich gilt: Sicherheit hat oberste Priorität, egal, ob Sie in professioneller Begleitung oder allein unterwegs sind! Checken Sie deshalb vor jeder Skitour die aktuellen Lawinen- und Wetterverhältnisse. Eine passende Sicherheitsausrüstung ist obligatorisch.

Skitourenkurse mit den Kaunertaler Bergführern

Top Schischule Kaunertal

Lieber in Begleitung, als Alleine? Dann sind Sie bei der Top Schischuke Kaunertal-Fendels an der richtigen Adresse. Abwechslungsreiche Skitouren, Freeridetouren in unberührte Pulverschneehänge in allen Schwierigkeitsstufen, ja sogar die bequeme Abholung direkt von der Unterkunft - das alles organisieren die Schneesportlehrer der Top Schischule Kaunertal für Sie.

Freeride & Skitouren Programm der Top Schischule Kaunertal
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Freeride Testival-Daniel Zangerl
-
Skishow

-
My wildeside Wochen

-
Feeride Testival

Die Eventserie zieht das FreerideTestival am 21. und 22. März 2020 in das sonnige Tiroler Oberland. Der Freeride-Hotspot Kaunertaler Gletscher zählt zu den besten und schneesichersten Freeride-Revieren der Alpen.

-
Spring Classics

- 00:00
Tour of the Alps 2020

Die Tiroler Etappenorte 2020
Die Tiroler Streckenführung der Tour of the Alps 2020 ist der perfekte Mix zwischen radsportspezifischer Tradition und neuen Impulsen. Bereits zum dritten Mal ist Innsbruck Etappenort der Tour of the Alps, sowohl als Zielort der ersten Etappe als auch als Startort der zweiten. Neueinsteiger sind das Kaunertal, welches mit Feichten den Zielort der zweiten Etappe stellt, sowie Imst, als Startort der dritten Etappe.

Events & Veranstaltungen

Schnupperkurs Schneeschuhwandern
-
Stockschießen in Fendels
-
Schneeschuhwandern für Fortgeschrittene
-
Nachtskilauf und Nachtrodeln am Winterberg Fendels
-
-
TRENDYTIONAL TYROLER ABEND

Das neue BERGERLEBNIS in Nauders! Moderene trifft Tradition - Jeden Dienstag auf der Stieralm

- 12:30
Schürzenjäger live

Die Legende lebt – 50 Jahre Rebellion in den Alpen live auf der Schneebühne am Bergkastel

- 17:30
Heartbeat Charity Dinner

Moderne trifft Tradition - Charity Dinner

-
Green Days

Flowige Trails, atemberaubendes Bergpanorama und Spaß mit Freunden: 

- 18:00
Classico Nauders

Viele Kurven, schnelle Passagen - ein exklusives Rally-Feeling für alle Olstimer Enthusiasten. 

Events & Veranstaltungen

Live-Musik mit "Blauton Jazz"
- 20:30
PISTENBULLY BREAKFAST TOUR
-
Winterwanderung nach Altfinstermünz
-
geführte Winterwanderung am Mutzkopf
-
-
Top 10 Tipps - Für Frühlingsgefühle im Winter

- 10:00
Mittelalterfest

Die altehrwürdigen Gemäuer von Altfinstermünz laden am 21. Mai 2020 zum Mittelalterfest

- 08:00
Tschingls 3D Bogensportturnier 2020

Das 8. Turnier des Bogensportclub Pfunds findet am 23. Mai 2020 in der Parcoursanlage Tschingls statt.

-
Juni Bluama Zeit

von 01. Juni bis 30. Juni

Um unseren Gästen die Bedeutung, Nachhaltigkeit und Schönheit der Wiesen in den Alpen näher zu bringen, wird der Juni im Tiroler Oberland zum „Wiesenmonat“ erklärt. Gäste können an geführten Wanderungen zum Thema Wiesen, an Führungen in Betrieben und auf Almen teilnehmen und Landwirte auf deren Höfen besuchen. Die Wiesen in den Alpen sind etwas Besonderes, vor allem im Frühsommer, wenn die zahlreichen Kräuter und bunte Blumen blühen. Das Wiesenmonat endet mit dem Wiesenfest, bei dem es neben Musik und zahlreichen Ständen von regionalen Produzenten auch einen Infos zur Insekten - und Pflanzenbestimmung geben wird. 

-
Salomon 4 Trails 2020

Die beliebten SALOMON 4 Trails für Trailrunner & Wanderer gehen vom 10. – 13. Juni 2020 auf das zweite Teilstück Richtung Gardasee.

Events & Veranstaltungen

Geführte Schnupper-Schneeschuhwanderung
-
Winter.Wander.Bus Kobl
-
Fütterung im Wildtiergehege Feichti am Kobl
-
Bogenstadl Pfunds
-