Berg- & Gipfeltouren | Wanderungen

Kreuzjöchl (2.641m) & Fisslad-Tal

Rundwanderung durch einsame Hochgebirgslandschaften mit Gipfelmöglichkeit am Kreuzkopf, für erfahrene Wanderer mit Ausdauer.

Um zum Ausgangspunkt der Wanderung zu gelangen, fährt man auf der Kaunertaler Gletscherstraße, bis der Großen Felsblock mit Steinbockhörnern auf der rechten und die kleine Kapelle auf der linken Straßenseite, in 1.547 m Seehöhe erreicht ist. Hier befindet man sich „Auf Versetz“ wo man das Auto parkt und mit dem öffentlichen Bus bis zur Haltestelle an der Staumauer mitfährt.
Die Wanderung führt über die Staumauer hinweg und folgt der Seeuferstraße, bis der Forstweg zur Nassereinalm abzweigt. Auf diesem wandert man durch den Bergwald weiter zur Alm. Direkt vor dem Gebäude der Nassereinalm steigt man unbeschildert nach rechts über die Weidefläche, ohne deutlichen Steig aufwärts. Man geht auf den oberhalb sichtbaren Karrenweg zu und über ihn weiter bergauf, bis man zum Wegweiser auf 2.140 m gelangt. Dann folgt man der Beschilderung nach rechts in Richtung Kreuzjöchl. Mit Bester Aussicht führt der Weg an roten Felsen vorbei, über den mäßig steilen Karrenweg, bis zu dessen Ende. Weiter leitet nun ein markierter, schöner Steig immer an Höhe gewinnend aber nie zu steil bergauf. Man erreicht das Kreuzjöchl und der ersehnte Ausblick nach Westen ins Fisslad-Tal wird frei! Aber auch in den anderen Himmelsrichtungen wird eine atemberaubende Hochgebirgskulisse geboten: der Gepatschferner im Süden und der schroffe Verlauf des Kaunergrats mit der königlichen 3.533 m hohen Watze im Nordosten.
Wer sich im Gelände wohl fühlt, hat hier die Möglichkeit einen Abstecher zum Gipfel des Kreuzkopf 2.683 m zu unternehmen. Dieser befindet sich etwa 300 Meter weiter nördlich. Dazu folgt man den Steigspuren (ohne Markierung) nach rechts und geht direkt unter der Lawinen-Sprengeinrichtung nach oben zum Gipfelkreuz.
Zurück am Joch beginnt der Abstieg welcher im obersten Stück eine Kette zum Festhalten bietet. Über eine steile Grasrinne führt der gute Steig in Spitzkehren bergab. Dann quert man nach rechts, talauswärts und schließlich in den Boden hinab zum großen Felsblock. Der Steig ist auf den nun folgenden Abschnitten weniger ausgetreten und verliert sich öfter. Da er aber sehr regelmäßig markiert ist, kann man den Verlauf dennoch gut finden. Über Wiesenböden und Kuppen hinweg, an traumhaft schönen, im Randbereich mit Wollgras bewachsenen Feuchtflächen vorbei, wandert man in großartiger Umgebung talauswärts. Immer nach der nächsten Markierung Ausschau haltend, bleibt man rechts des Baches bis zur Bellahütte, einer privaten Jagdhütte. Etwas unterhalb überquert man den Bach, kommt zum Wegweiser und folgt diesem auf der linken Bachseite bis zur Fissladalm. Jetzt wandert man über dem Karrenweg weiter bergab, bis man „Auf Versetz“ den Ausgangspunkt dieser Tour wieder erreicht.
 
Tourendetails
7:30h
950m
14,6km
Höchster Punkt
2683m
Startpunkt
Seepanorama
Endpunkt
Seepanorama

Ähnliche Touren

Wanderungen
Seeles Seen
Zu den weiteren Infos
82m | 1h | 1,7km
Start: Parkmöglichkeit Riffeltal (an der Gletscherstraße)
Ende: Seeles Seen
Wandern
Frudiger
Zu den weiteren Infos
543m | 2,33h | 4,1km
Start: Tscheylücke Pfunds
Ende: Frudiger
Wandern
Über das Wallfahrtsjöchl vom Kaunertal ins Pitztal
Zu den weiteren Infos
1692m | 13,6km
Start: Parkplatz Wallfahrtskirche Kaltenbrunn
Ende: Eggenstall (St. Leonhard-Pitztal)
Wandern
Plamorterspitze, 2.982 m
Zu den weiteren Infos
763m | 6h | 3,1km
Start: Bergstation Bergkastel
Ende: Plamorterspitze
Wandern
Ried - Gfrans - Wassertalweg - Ried
Zu den weiteren Infos
648m | 5h | 10km
Start: Ried
Wandern
Nassereinalm (2.040 m)
Zu den weiteren Infos
280m | 2,75h | 2,2km
Start: Gepatsch Stausee
Ende: Nassereinalm
Wandern
Zum Gipfelkreuz auf die Ebene 2.555 m
Zu den weiteren Infos
1100m | 5h | 6km
Start: Nauders
Ende: Gipfel der Ebene
Wandern
Roter Schrofen (2.702m) und Mittagskopf (2.616m)
Zu den weiteren Infos
860m | 10h | 8,7km
Start: Infobüro Kaunertal
Ende: Infobüro Kaunertal