Wandern | Höhenwege

Gepatschhaus (1.928 m) – Nassereinalm (2.041 m) – Seepanorama (1.772 m)

Eine gute Tourenplanung ist bekanntlich immer wichtig. Deshalb sollte man sich bei dieser Wanderung in der Vorbereitung zuerst kurz mit dem Rückweg befassen, damit man am Ende der Tour ein Fahrzeug zur Verfügung hat. Informieren Sie sich mittels Busfahrplan über die aktuellen Abfahrtszeiten von der Haltestelle beim Staudamm bis zum Gepatschhaus und planen Sie die Anfahrt zum Ausgangspunkt am Staudamm danach. Den PKW parkt man am besten bei der letzten Einfahrt rechts vor der Dammkrone. Ab der Bushaltestelle Staudamm fährt man dann mit dem Postbus bis zum eigentlichen Start dieser Wanderung – dem Gepatschhaus.
Vom Gepatschhaus weg folgt man der Beschilderung über die schöne, ebene Weidefläche in Richtung Süden. Schon bald sieht man die Gepatsch Alm. Man erreicht sie über den Zufahrtsweg, der rechts über die Brücke führt. Der weitere Wegverlauf führt an der Alm entlang und verläuft danach nach Norden. Ein schöner Karrenweg leitet bis zum Kreuz, an dem der Steig in Richtung Nasserein Alm abzweigt. Nach dieser flachen Eingehpassage ist der Kreislauf nun optimal für den kommenden Anstieg vorbereitet. Durch einen schönen Zirbenbestand, mit interessanten Perspektiven in seinen Lichtungen, gewinnt man rasch an Höhe. Man erreicht einzelne, versicherte Stellen, welche einfach zu bewältigen sind, jedoch etwas Aufmerksamkeit erfordern. Außerdem folgen zwei Bachquerungen, deren Stege nass und rutschig sein können. Hier ist etwas Vorsicht geboten. Danach lädt das „Bankl“ am Wasserfall zu einer Rast ein. Den Hauptanstieg hat man bereits hinter sich. Im weiteren Verlauf wandert man, im Auf und Ab annährend die Höhe haltend, durch den Bereich der Breitlahn, wo Almrosen und Latschen dominieren und manchmal Rehwild beobachtet werden kann. Ab dem  weißen Schild folgt eine Passage mit zwei parallelen Wegverläufen - man nimmt den Unteren. Wenig später stößt man auf einen Karrenweg. Diesem folgend kann die Aufmerksamkeit nun ganz der malerischen Aussicht gewidmet werden. Mit leichtem Gegenanstieg erreicht man das Kaiserbergtal, überquert den Bach und wandert abwärts in den Zirbenwald, sowie zur verdienten Einkehr auf der Nasserein Alm. Von der Alm aus geht man den Zufahrtsweg bis zum Stausee hinunter. Dann folgt man der Uferstraße nach links zur Staumauer und zum Café Seepanorama. Dort kann man die Wegstrecke bei erfrischenden Getränken gut Revue passieren lassen.
 

Tourendetails
4h
320m
10km
Höchster Punkt
2110m
Startpunkt
Gepatschhaus
Endpunkt
Seepanorama

Ähnliche Touren

Wandern
Talwanderweg "Via Claudia Augusta" Abschnitt Prutz-Ried-Tösens
Zu den weiteren Infos
228m | 8,8km
Start: Prutz
Ende: Tösens
Wandern
Jagdhütte Hapmes (2.112 m)
Zu den weiteren Infos
315m | 2,5h | 5km
Start: Stausee, 2,5 km südlich der Staumauer
Ende: Stausee, 2,5 km südlich der Staumauer
Wandern
Almwanderung mit Lahnkopf (Platzer Alm & Gschneier Alm)
Zu den weiteren Infos
1048m | 5,5h | 15,4km
Start: Pfundser Tschey
Ende: Pfundser Tschey
Wandern
Höfewanderung Stables - Novelles
Zu den weiteren Infos
438m | 4h | 10,5km
Start: Nauders
Ende: Bergbauernhof Stables / Novelleshof
Wandern
Anton-Renk-Hütte (2.261 m)
Zu den weiteren Infos
460m | 5h | 12km
Start: Sattelklause
Ende: Sattelklause
Wandern
Knappensteig & Aussichtsplattform Adlerblick
Zu den weiteren Infos
397m | 3h | 5km
Start: Infobüro Kaunertal
Ende: Bergwerksblick
Wandern
Perflkopf - Toarjoch
Zu den weiteren Infos
800m | 6h | 5,3km
Start: Wand
Wandern
Wallfahrtsweg Kaunerberg (1.330 m) - Kaltenbrunn (1.287 m)
Zu den weiteren Infos
280m | 3h | 5,4km
Start: Kaunerberg Parkplatz Mühle
Ende: Kaltenbrunn