Aktuelle informationen Covid-19

Bestens informiert in die Naturpark- & Gletscherregion

Starten Sie bestens informiert in den Urlaub ins Kaunertal. Die Alpine Bergfreiheit ruft.
 

Die Entwicklung des Kaunertals ist schon seit Jahren von Nachhaltigkeit geprägt. Abseits von größeren Menschenansammlungen überzeugt unsere Region mit alpinen Naturräumen, mehr als 200 Kilometer Wanderwegen und einem weitläufigen Gletscherskigebiet. Das Tal ist als Klimawandelanpassungsregion mit bester Luftqualität ausgewiesen. Der Naturpark Kaunergrat bietet Ruhe und Erholung mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Das Kaunertal mit seinen vielen „Dreitausendern“ und dem abwechslungsreichen Angebot des beeindruckenden Gletschers samt Panoramastraße bietet generationsübergreifende, barrierefreie Bergerlebnisse. Ideale Voraussetzungen für einen Urlaub mit „Abstand“.
 

Allgemeine Informationen & Organisation

Die Gesunheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Bewohner des Kaunertales steht immer an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden alle Vorgaben bezüglich Covid-19, die seitens der Bundesregierung auferlegt werden, strengstens eingehalten. Für die kommende Wintersaison wurde von der Regierung kürzlich die neuesten Richtlinien bekannt gegeben. Bitte beachten Sie aber dennoch die allgemein gültigen Hygienemaßnahmen. www.sichere-gastfreundschaft.at

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen halten. Ausnahme: Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder Mitreisenden aus der gemeinsamen Wohneinheit
  • Mund-Nasen-Schutz Pflicht bei Menschenansammlungen - Das Tragen eines MNS ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend!
  • Mund-Nasen-Schutz für das Personal und Gäste in der Gastronomie und Hotelerie
  • Konsumation von Speisen und Getränken in geschlossenen Räumen nur im Sitzen, zukünftig auch im Freien
  • Im Vorfeld, wenn möglich reservieren, um Stausituationen an der Rezeption und im Restaurant zu reduzieren
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen.
  • An die Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  • Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen.
  • Berührung im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden.
  • Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bei Anzeichen von Krankheit vor Antritt des Urlaubs nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes mit dem Gastgeber Kontakt aufnehmen

Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst sowie auch die anderen Gäste und Ihre Gastgeberinnen und Gastgeber!

 

  • Ausflugsziel Kaunertaler Gletscher & Gletscherstraße
    täglich geöffnet | Kaunertaler Gletscher, Gletscherstraße, Falginjochbahn 3.113m/oder Karlesjochbahn + Gletscherrestaurant geöffnet - bitte beachten Sie die Beschränkungen und Beschilderungen bei den Seilbahnen und in der Berggastronomie; Hand- & Desinfektionsmittel sind in den ensprechenden Bereichen ausreichend vorhanden
  • Öffnungszeiten Sommerberg Fendels & Mountaincarts
    Der Sommerberg Fendels ist bis 13.09.2020 täglich von 9:00-16:45 Uhr geöffnet
    15.09.-18.10.2020 jeden Donnerstag UND Sonntag geöffnet
    Bitte beachten Sie die Beschränkungen und Beschilderungen bei den Seilbahnen und in der Berggastronomie; Hand- & Desinfektionsmittel sind in den ensprechenden Bereichen ausreichend vorhanden
  • Naturparkhaus Kaunergrat
    täglich geöffnet - Ausstellung von Mo-Fr von 10:00-17:00 Uhr geöffnet,
    Restaurant Gachenblick  von Di-So von 10:00-18:30 Uhr geöffnet
    Bitte beachten Sie die Beschränkungen und Beschilderungen in Naturparkhaus und im Restraurant Gachenblick; Hand- & Desinfektionsmittel sind in den ensprechenden Bereichen ausreichend vorhanden 
     

Auf der Website der Wirtschaftskammer Österreich finden Sie alle Verhaltensregeln in der Gastronomie, in Beherbergungsbetrieben und in Freizeiteinrichtungen.

Das Winterwochenprogramm kann aus heutiger Sicht unter Einhaltung der allgemeinen Sicherheits- & Hygienebestimmungen stattfinden. Bitte beachten Sie die Covid19 Bestimmungen & Hygienemaßnahmen bei allen Wochenprogrammpunkten. Es kann zu etwaigen Abweichungen bei Max. Personenanzahlen und Einlassbestimmungen bei Wintertalcard-Leistungen kommen. Wir bitten um Verständnis, dass unter Umständen nicht alle Programmpunkte wie in den vergangen Jahren stattfinden können.

  • Der Wanderbus fährt laut Wochenprogramm.  Es besteht allerdings Mund-Nasen-Schutzpflicht. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-N asen-Schutz mit. 
  • In allen öffentlichen Verkehrsmitteln besteht Mund-Nasen-Schutzpflicht während der gesamten Fahrt.
     
  • Das Quellalpin Kaunertal ist von DO-DI von 14:00-22:00 Uhr geöffnet. (Mittwoch - Ruhetag)
  • WICHTIG: An Regentagen bitten wir um telefoniche Auskunft vor dem Besuch, ob noch freie Kapazitäten sind. In Schwimmbädern gelten bis auf Weiteres Beschränkungen bei den Besucherzahlen. Tel. +43 (0) 5475 222
  • Saunalandschaft ist von Donnerstag bis Sonntag geöffnet.
  • Die detaillierten Auflagen nach dem Bäderhygienegesetz finden Sie hier.
  • Fitnesscenter von DO-DI von 14:00-22:00 Uhr geöffnet (Gruppen bitte auf Voranmeldung) - begrenzte Besucherzahlen!
  • Auf dieser Übersichtsseite der EU können Sie sehen, aus welchen Ländern Sie nach Österreich unter welchen Auflagen einreisen können.
     

Die deutsche Bundesregierung hat mit 25. September 2020 , eine Reisewarnung für Tirol erlassen, die ab sofort gilt. Generell gilt: Eine Anreise und Beherbergung deutscher Gäste ist weiterhin erlaubt. Die deutsche Bundesregierung empfiehlt ihren BürgerInnen jedoch eine sofortige Abreise aus Risikogebieten.

Einreisende aus Tirol müssen nun bei der Einreise nach Deutschland einen negativen COVID-19 Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf oder sich direkt nach Ankunft nach Hause oder an ihren Zielort begeben und zwei Wochen lang isolieren (häusliche Quarantäne). Eine sofortige Meldung beim zuständigen Gesundheitsamt ist verpflichtend. Für Einreisende, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, gilt seit dem 15. September 2020, dass sie innerhalb von zehn Tagen nach Einreise einen Anspruch auf kostenlose Testung haben. Weiterführende Informationen gibt es auf der Seite des Deutschen Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Durchreise (Transit) durch Deutschland ist weiterhin gestattet (z.B. über das Deutsche Eck). Reisende, die sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben, können vom Flughafen Wien-Schwechat bzw. Innsbruck ohne Quarantäne-Verpflichtung bzw. Covid-19-Test-Erfordernis nach Deutschland einreisen.

Die Reisewarnung gilt unbefristet und wird bei sinkenden Corona-Fallzahlen wieder aufgehoben werden.

Was bedeutet die Reisewarnung für Sie als Gast?
Gästen ist es, wie erwähnt, erlaubt anzureisen. Sie dürfen selbstverständlich auch beherbergt werden. Dennoch gilt die Empfehlung der deutschen Bundesregierung im Reisewarnungsfall, dass sich Gäste umgehend zurück nach Deutschland begeben sollen.

Sie können sich auf Covid19 testen lassen, um eine Heim-Quarantäne von 14 Tagen zu vermeiden. Wird kein Test durchgeführt, ist die Heim-Quarantäne verpflichtend anzutreten. 

Teststationen auf den Autobahnen in Grenznähe sind 24 Stunden in Betrieb:

•    Auf der A 8 an der Rastanlage Hochfelln-Nord (nachgelagert zum Grenzübergang Walserberg)
•    Auf der A 93 am Rastplatz Heuberg (in der Nähe der Ausfahrt Brannenburg)
•    Auf der A 3 an der Rastanlage Donautal-Ost (nachgelagert zum Grenzübergang Pocking)

Gibt es Ausnahmen?
Reisezwecke wie der Pendlerverkehr, der Güterverkehr sowie Grenzübertritte in familiären Angelegenheiten* sind von den Quarantänemaßnahmen ausgenommen – siehe die Bayerische Einreise-Quarantäne-Verordnung, die vorerst bis einschließlich 3. Oktober 2020 gilt:

*Gründe für diese Ausnahme von den Quarantänebestimmungen sind z.B. die Pflege von Familienangehörigen, der Besuch von Lebenspartnern, das Besuchsrecht von Kindern, medizinische Behandlungen und sonstige triftige Gründe.

Wie schaut das Grenzregime auf deutscher Seite aus?
Es gibt kein Grenzregime an den Grenzübergängen. An jenen Grenzübergängen, an denen die Bundespolizei kontrolliert (Autobahnen Passau, Salzburg-Walserberg, Kufstein), werden keine Kontrollen der Gesundheits-/Quarantänemaßnahmen durchgeführt. Die aus Risikogebieten einreisenden BürgerInnen müssen sich dann in Eigenverantwortung bei der lokal für sie zuständigen Gesundheitsbehörde melden (s.o.).

Weiterführende Informationen findet ihr auf folgenden Seiten

Bitte beachten Sie, dass von 11. Mai 2020 bis voraussichtlich 27. November 2020 aufgrund der Errichtung einer Galerie, die L76 - Landecker Straße zwischen Fließ & Landeck - gesperrt ist. Bitte benutzen Sie die Umfahrung durch den Landecker Tunnel. Dieser ist in dieser Zeit vigniettenfrei - aber Achtung bitte benutzen Sie nur die Autobahnauffahrt Zams, wenn Sie von der Bundesstraße aus Richtung Imst bzw. Arlberg kommen. Fahren Sie direkt von der Autobahn aus Richtung Imst kommend in den Landecker Tunnel, ist eine Vigniette erforderlich!

Um der Lärmbelastung für die heimische Bevölkerung in den Bezirken Imst & Reutte ein wenig entgegenzuwirken, hat kürzlich das Land Tirol auf einem kleinen Teil der Strecken im Bezirk Imst und Reutte Fahrverbote verordnet. Aufgrund einer erheblichen Lärmbelästigung werden vom 10. Juni bis 31. Oktober 2020 Fahrverbote für besonders laute Motorräder Standgeräusche > 95 dB(A) auf einem kleinen Teil des Straßennetzes zum Schutz der Menschen, die dort leben, erlassen. 

Natürlich sind Mottorradfahrer in Tirol herzlich willkommen - von dem Fahrverbot sind nur 5,6% des gesamten Landesstraßennetzes und ca. 7% der zugelassenen Fahrzeuge betroffen. Hier finden Sie alle Infos über die Beschränkungen und die Fahrverbote.

  • Viele Motorradtouren stehen aber trotzdem uneingeschränkt zur Verfügung - eine Übersicht finden Sie auf unserer Motorrad Seite.
  • Ausgewählte Touren für Motorräder mit über 95 dB (A)

Thomas-Penz-Höhenweg
Aufgrund von Bauarbeiten der Wildbach- und Lawinenverbauung ist der Thomas-Penz-Höhenweg von Langetsberg nach Kehm den ganzen Sommer 2020 von Montag bis Freitag gesperrt. Die Sperre betrifft sämtliche Forstwege in diesem Bereich - unter anderem auch den Talwanderweg von Unterhäuser (Jägerkapelle) nach Vergötschen. Bitte beachten Sie die Absperrungen und Hinweisschilder.

Lärchenwaldweg
Der Lärchenwaldweg, Meditationsplatz und Zugang zum Verpeilwasserfall sind aufgrnd von Bauarbeiten an der neuen Verpeilschlucht gesperrt. Bitte beachten Sie die aktuellen Absperrungen und Hinbweisschilder!

Gerne können Sie sich jederzeit perösnlich bei uns im Infobüro über die aktuelle Lage informieren. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne per Mail, Telefon oder persönlich zur Verfügung.

Montag bis Freitag
von 08:00 bis12:00 Uhr & von 13:00-18:00 Uhr sind wir persönlich für Sie da sowie per Telefon und Email erreichbar.

Samstag, Sonn- & Feiertag
geschlossen

Tel. +43 (0) 50 225 200
office@kaunertal.com

Sicher am Berg

Maßnahmen der Bergbahnen für Winter 2020/21 - Kaunertaler Gletscher & Winterberg Fendels

 

Allgemeine Informationen der Kaunertaler Gletscherbahnen zu Maßnahmen im Winter 2020/21 - gemeinsam mit Abstand und Eigenverantwortung die Bergwelt am Kaunertaler Gletscher & Winterberg Fendels erleben.

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb des gemeinsamen Haushalts halten.
  • Mund-Nasen-Schutz in der Gondel tragen. Ausgenommen Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen.
  • Lifttickets können online gebucht werden: https://www.kaunertaler-gletscher.at/buchen-und-planen/aufenthalt-planen/online-skipass.html
  • An Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten.
  • Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
  • Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen.
  • Berührung im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden.
  • Niese oder huste in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Bleibe bei Anzeichen von Krankheiten zu Hause.
  • Hinweise auf die allgemein geltenden Verhaltensregeln durch Aufsteller, Schilder, Steher, Bodenmarkierungen oder andere Hilfsmittel, wie Lautsprecherdurchsagen bei Ein- und Ausgängen, Leitsysteme im Kassenbereich sowie bei Wartezonen.
  • Im Bereich der Wartezonen und in den Bahnen bzw. Gondeln gilt Maskenpflicht. Der Mund- Nasenschutz ist während der gesamten Fahrtzeit aufzusetzen.
  • Die Falginjochbahn fährt mit möglichst kurzen Taktzeiten (alle 10 Minuten).
  • Um Gedränge in der Kabine zu vermeiden wird die Beförderungskapazität eingeschränkt und der Zutritt geregelt.
  • Oberflächen der Fahrbetriebsmittel, sowie Tür- und Fenstergriffe und Lichtschalter werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.
  • Regelmäßiges lüften im Bereich der Stationsgebäude soweit das Wetter dies erlaubt.
  • Sanitäranlagen werden mit ausreichend Seife ausgestattet und in regelmäßig Abständen gründlich gereinigt und desinfiziert.
  • Die MitarbeiterInnen der Liftanlagen und im Gastronomiebereich tragen Mundschutz/Visier und werden laufend in die COVOD-19-Hygienemaßnahmen eingeschult bzw. erinnert.
  • Alle Bergrestaurants sind mit großzügigem Platzangebot ausgestattet und somit geöffnet.

Die wichtigsten Fragen & Antworten für die Sicherheit der Gäste im Skigebiet

Ein Mund- Nasen-Schutz ist in allen Gondelbahnen, in den Wartebereichen der Bahnen, im Skibus und im gesamten Restaurantbereich (außer am Sitzplatz/Tisch) zu tragen. Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.

Neben den herkömmlichen Mund-Nasenschutz-Masken gelten auch Multifunktionstücher, Skimasken, Bandanas, Buffs etc. als Mund-Nasen-Schutz. Wichtig ist, dass Mund und Nase komplett abgedeckt sind.

Auf Nachfrage gibt es an den Kassen und Liftstationen Mund-Nasen-Schutz zu erwerben.

In allen Wartebereichen bei den Liftanlagen oder im Restaurant gibt es entsprechende Bodenmarkierungen. In Bezug auf Abstand halten spielt aber auch die Eigenverantwortung eine große Rolle. Wenn kein Mindestabstand eingehalten werden kann, empfehlen wir das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. In den Liftstationen und Gondeln ist dieser ohnehin vorgeschrieben.

  • Im Bereich der Wartezonen und in den Bahnen gilt die Maskenpflicht.
  • Der Mund-Nasenschutz ist während der gesamten Wartezeit und Fahrzeit zu tragen. Die Maskenpflicht wird entgegen der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen auch auf den Restaurantbereich ausgeweitet.
  • Durch Besucherlenk- und Leitsysteme werden in den Anstehbereichen eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden.
  • Die Seilbahnkabinen, WC-Anlagen und Erste-Hilfe Stationen werden täglich mit Kaltvernebelungsgeräten desinfiziert.
  • Bei allen Seilbahnmitarbeitern wird täglich vor Arbeitsbeginn Fieber gemessen.

Du kannst das Skiticket entweder über unseren Online Shop, direkt beim Hotel oder sitzend im eigenen Auto direkt an der Mautstelle kaufen.
Nach Möglichkeit empfehlen wir Dir aber kontaktlos mit Karte die Rechnung zu begleichen.

Auch zu Zeiten von COVID-19 ist ein Skitraining am Kaunertaler Gletscher möglich.
Um aber größere Menschenansammlungen vermeiden zu können, bitten wir Dich folgendes zu beachten:

  • Um die Stoßzeiten bei der Trainerbesprechung zu entzerren, findet diese in Zukunft von 10:00 bis 12:00 Uhr im Betriebsleiterbüro statt.
  • Um die Stoßzeiten im Restaurant zu umgehen, bitte wir euch die Essenszeiten anzupassen.
  • Die Rucksäcke und Ausrüstung bitte ausschließlich im Auto oder in den Holzhütten lagern.

Am Kaunertaler Gletscher und Winterberg Fendels sind die Beförderungskapazitäten deutlich größer als die Anzahl der Gästebetten (ca. 2.400). Deshalb finden bei uns ALLE Gäste jede Menge Platz und müssen keine langen Wartezeiten an den Liftanlagen in Kauf nehmen.

Ein weiterer Vorteil ist die individuelle Anreise mit dem Auto direkt an die Piste.

Die Mitarbeiter der Kaunertaler Gletscherbahnen sind täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr unter +43 5475 5566 oder per E-Mail kaunertal@tirolgletscher.com erreichbar. 

Hier finden Sie sämtliche Maßnahmen der Bergbahnen für die Sicherheit der Gäste als Download...

In Vorbereitung auf die kommende Wintersaison hat der Österreichische Skischulverband gemeinsam mit Frau Univ. Prof. Cornelia Lass-Flörl (Director, Institute of Hygiene and Medical Microbiology der Universität Innsbruck) ein umfangreiches Sicherheitskonzept in Bezug auf Covid-19 erarbeitet. Die Maßnahmen der Top Skischule Kaunertal-Fendels unterliegen einer ständigen Evaluierung und Anpassung in Abstimmung mit den behördlichen Vorgaben, der Bestimmungen der Partner sowie den Ausarbeitungen der Interessensvertretungen und ärztlichen Beratern. Um unser aller Gesundheit schützen zu können, müssen begleitende Maßnahmen bzw. Vorkehrungen getroffen werden.

  • Onlinebuchung

Nach Möglichkeit die Skischulkurse bereits online buchen. Alle Skischulangebote sind auf der Homepage der Top Schischule Kaunertal ersichtlich und online buchbar. Alle Daten für ein mögliches Contact-Tracing (im Rahmen der Datenschutzrichtlinien) sind somit bereits erfasst. Bitte bezahlen Sie die Rechnung nach Möglichkeit kontaktlos.

  • Skischulsammelplätze

Die weitläufige Gletscherfläche am Kaunertaler Gletscher bietet optimale Voraussetzungen für ein geordnetes und sicheres Einteilen der Gruppen am Skischulsammelplatz. Im Skigebiet Fendels werden die Abstände der Sammelplätze vergrößert, um eine Entflechtung großer Menschenansammlungen zu erreichen.

  • Mund-Nasen-Schutz und Handhygiene

Im Skischulbüro am Kaunertaler Gletscher & im Skigebiet Fendels wird unabhängig von den gesetzlichen Vorgaben das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes von den Mitarbeitern und Gästen, die älter als 6 Jahre sind, empfohlen. Ebenso wird die Händedesinfektion beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten empfohlen. Somit schützen wir uns gegenseitig. Alle Verkaufsstellen werden mit Glasschutz ausgestattet.
Auf den Sammelplätzen und bei unzureichendem Abstand (1,5 m) ist ebenfalls ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
In den Skischulgruppen ist ebenfalls ein MNS zu tragen, sobald der Sicherheitsabstand von 1,5 nicht mehr gewährleistet ist.

  • Gruppengröße & Kurszeiten

Die Gruppengröße wird je nach Auslastung angepasst. Die Kurszeiten werden am Kaunertaler Gletscher und im Skigebiet Fendels in der kommenden Wintersaison angepasst:
Kaunertaler Gletscher: 10:30 Uhr -12:30 Uhr & von 13:15 Uhr -15:15 Uhr
Skigebiet Fendels: 10:00 Uhr - 12:00 Uhr & von 13:30 Uhr - 15:30 Uhr

  • Mittagspause

Die Mittagspause im Skigebiet Fendels wird verlängert, damit alle Skikursteilnehmer mehr Zeit für das Mittagessen bzw. für das Essen in der Unterkunft oder in den Bergrestaurants haben. 
Die Mittagspause am Kaunertaler Gletscher bleibt unverändert - das Bergrestaurant Weissee ist mit einem großzügigen Platzangebot ausgestattet.

  • Veranstaltungen der Top Schischule

- Kinderskirennen & Marschmallow-Grillen: das Kinderskirennen (DO) & Marschmallow-Grillen (FR) kann weiterhin uneingeschränkt, wöchentlich stattfinden. Beide Veranstaltungen, sowie die Preisverteilung des Skirennens finden im Freien statt.
- Rodelabend: der wöchentliche Rodelabend (MO) kann ebenfalls unter Einhaltung der Richtlinien stattfinden - um Anmeldung unter Tel. +43 (0) 5472 2776 wird gebeten
- Nacht-Schneeschuhwanderung: die wöchentliche Nacht-Schneeschuhwanderung (MI) kann ebenfalls unter Einhaltung der Richtlinien stattfinden - Anmeldung unter Tel. +43 (0) 5472 2776

  • Contact-Tracing

Um beim Auftreten eines positiv getesteten Covid-19 Skikursteilnehmers eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, ist es unumgänglich von allen Skikursgästen die korrekten Daten zu erfassen (Name, Handynummer, e-mail, Unterkunft). Unter Berücksichtigung der Datenschutzrichtlinien werden alle Skischulgäste bei der Anmeldung registriert. So kann eine rasche Rückverfolgung (Contact-Tracing) im Falle einer festgestellten COVID-19 Erkrankung gewährleitet werden.

  • Mitarbeiter-Sicherheit

Für unsere Mitarbeiter geben wir alles in Bezug auf Sicherheit. Neben korrekten Einweisungen und Verhaltensregeln sorgen wir für gute Unterkunfts- und Arbeitsbedingungen und führen Tests nach System und bei geringstem Verdacht durch. 

 

Was Sie für ein sicheres Mit- und Füreinander im Kaunertal Urlaub tun können

  • Bitte führen Sie immer einen Mund-Nasen-Schutz mit und verwenden Sie diesen, wenn der jeweils vorgeschriebene Mindestabstand gegenüber anderen Personen, nicht eingehalten werden kann.
  • Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen.
  • Bitte durchlüften Sie gegebenenfalls die Seilbahnkabinen während der Fahrt.
  • Beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände. In den Seilbahnstationen und in den Bergrestaurants stehen Ihnen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.
  • Bitte befolgen Sie die Verhaltensempfehlungen und auch die Anweisungen unserer diensthabenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere auch in Bezug auf die geltenden Hygienebestimmungen.
  • Machen Sie nach Möglichkeit von der bargeldlosen bzw. kontaktlosen Bezahlung Gebrauch.
  • Bitte zeigen Sie Eigenverantwortung und schützen Sie dadurch Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Empfehlung: offizielle „Stopp Corona“ App des Österreichischen Roten Kreuz.
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Reiseversicherung

Wir empfehlen für die kommende Wintersaison den Abschluss einer Reiseversicherung. Im Zuge einer Unterkunftsbuchung auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit eine Versicherung über die Europäische Reiseversicherung abzuschließen. Diese versichert nunmehr Covid-19 Erkrankungen, wie jede andere unerwartete schwere Erkrankung auch.

Alle Informationen zur Covid-19-Versicherungsdeckung
Alle Informationen zum Hotelstorno Plus der Europäischen Reiseversicherung

© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Veranstaltungen

Unter der Berücksichtigung aller Auflagen können folgende Events aus heutiger Sicht voraussichtlich im Winter 20/21 stattfinden:

  • Rodelabend der Top Schischule Kaunertal in Feichten - Montag - mit Anmeldung
  • Nacht-Schneeschuhwandern in Fendels - Mittwoch - mit Anmeldung
  • geführte Schneeschuhwanderungen
  • Nachtskilauf am Winterberg Fendels - Donnerstag
  • Eisstockschießen in Fendels - Dienstag - mit Anmeldung
  • Winter Wochenprogramm vom Naturpark Kaunergrat

Folgende Veranstaltungen können in der kommenden Wintersaison nicht durchgeführt werden:

  • Skishow der Top Schischule Kaunertal
  • Adventmarkt beim Naturparhaus Kaunergrat
  • Apré Ski - das Kaunertal ist wahrscheinlich einer der wenigen Orte, die nie Apré Ski hatten, deshalb müssen wir auch in diesem Winter nicht darauf verzichten ☼ - wir genießen den Abend lieber bei einem gemütlichen Gläschen Wein am Kamin oder der Hotelbar
© TVB Tiroler Oberland-Kaunertal-Martin Lugger

Häufig gestellte Fragen

Neben den herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz-Masken gelten laut derzeitigem Stand auch Multifunktionstücher, Skimasken, Bandanas, Buffs, Schlauchschals, etc. als Mund-Nasen-Schutz. Wichtig ist, dass der Mund und die Nase komplett bedeckt sind und so das Verbreiten von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen vermieden wird.

Wenn Sie Symptome aufweisen, die auf eine mögliche COVID-19 Infektion hinweisen könnten (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, ...), bleiben Sie bitte in Ihrer Unterkunft und kontaktieren Sie umgehend die Rezeption Ihres Beherbergungsbetriebes oder einen Arzt bzw. die österreichische Gesundheits-Hotline 1450 (0-24 Uhr erreichbar).

 

Damit sich Gäste wie auch Gastgeber in Österreich wohl und sicher fühlen, hat die Bundesregierung ein Testangebot erarbeitet. Finden Sie nähere Informationen zu den Testungen auf www.sichere-gastfreundschaft.at.

Auf der Webseite www.labortest.at finden Sie ebenfalls alle relevanten Informationen zu den Corona Testungen in der Region.

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Die Kommunikationskanäle unserer Webseite ersetzen keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen. Die Sicherheit sowie die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Bewohner steht in der Naturpark- & Gletscherregion Kaunertal an oberster Stelle. Aus diesem Grund werden alle Vorgaben bezüglich Covid-19, die seitens der Bundesregierung auferlegt werden, strengstens eingehalten. Für die kommende Wintersaison wurden von der Regierung bisher noch keine Richtlinien bekannt gegeben.

Trotz all den Vorsichtsmaßnahmen und Eischränkungen freuen wir uns schon mit Ihnen die einzigartige Berg- & Kulturlandschaft der Naturpark & Gletscherregion Kaunertal erleben und genießen zu dürfen!

Bis bald im Kaunertal - und bleiben Sie gesund!

 

Änderungen vorbehalten! Stand: September 2020